Lenser Seo 7R Kopflampe im Trail Test

Wer nach einer Kopflampe für das Laufen oder Traillaufen bei Nacht sucht, der wird früher oder später auf eine Kopflampe der Marke Lenser treffen. Lenser Kopflampen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Wir haben für Euch die 93g schwere und etwas 60 Euro teure SEO 7R Kompflampe von Lenser genauer unter die Lupe genommen und auf einem Nachttrail getestet!

Lieferumfang und Überblick

Die Lenser Stirnlampe SEO 7R misst 17cm x 17cm x 5cm bei einem Gewicht von 93g. Sie wird zusammen mit einem Ladesystem, bestehend aus einem USB Kabel und einem Steckdosen Adapter, einem LED Lenser Akku, 3x AAA Batterien sowie einer Bedienungsanleitung geliefert. Geladen wird der Akku über einen Micro-USB-Anschluss. Eine zweifarbige LED auf der Oberseite des Akkus zeigt an ob der Akku noch lädt oder bereit voll geladen ist.

Features, Leuchtkraft, Leuchtstufen und Leuchtdauer

Die Lampe verfügt über ein 220 Lumen starkes Hauptlicht, einer Rotlichtfunktion sowie einem Sensor der die Helligkeit regulieren kann. Ja nach Einstellung steht somit das Hauptlicht mit 220 Lumen, ein abgespecktes Licht mit 20 Lumen, ein Blinklicht sowie eine Dimmfunktion zur Verfügung. Je nach Einstellung beträgt die Leuchtdauer bei 20 Lumen bis zu 20 Stunden und bei 220 Lumen satte ~5 Stunden. Der Lampenkopf ist mit einem Speedfokus zum drehen ausgestattet und durch die verstelloption kann der Lichtkegel nach oben und unten verstellt werden. Sollte es während der Benutzung regnen, ist die Lampe Spritzwassergeschützt nach IPX-6

[images cols=“three“]
[image link=“1156″ image=“1156″]
[image link=“1161″ image=“1161″]
[image link=“1158″ image=“1158″]
[image link=“1159″ image=“1159″]
[image link=“1160″ image=“1160″]
[image link=“1157″ image=“1157″]
[/images]

Die Lenser SEO 7R auf dem Trail

Um die Lampe beim laufen zu testen, wurde diese auf einem 20 Kilometer Trail mit ca. 500 Höhenmetern mitgenommen. Der Tragekomfort der Lampe hat uns positiv überrascht. Die Lampe hat nicht gewackelt, ist nicht verrutscht und hat auch keine Druckstellen auf der Stirn hinterlassen. Gerade letztes hatten wir befürchtet, da die Technik der Lampe komplett vorne verbaut wurde und die Lampe über kein „Über-Kopf-Band“ verfügt. Der Lichtkegel leuchtet den Trail gut aus und das teilweise auch für seine Mitläufer. Einzig die Bedienung des Lichtmodus über die Ein-Knopf-Funktion ist zu Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch hat man hier schnell den Dreh raus.

Preis-Leistungs-Verhältnis und Fazit

Für ~60 Euro bekommt man eine gute Lampe die sich auch in der Praxis bewährt hat und den Weg gut ausleuchtet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Benjamin

Moin aus Hamburg. Ich bin Benjamin und schreibe auf Laufmix seit 2014 über die Themen Laufen, Triathlon, Gadgets und Reisen. Außerdem zu finden auf Instagram, Facebook und Twitter. Paypal-Kaffeespende.

Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

Oura Ring Update: iOS App in Deutsch und mit Ruhemodus

Entdecke die neue Strava Features im Oktober

Harburger Berge: Tipps für den sportlichen Kurztripp

Mayrhofen Ultraks – Ein Besuch in den Bergen

Nathan VaporKrar 2 im Test

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

Werbung
0
Was denkst du? Hinterlasse doch einen Kommentar!x
()
x