Blick auf die Elbe mit Hamburg Altona im Hintergrund

[Tipps] SWIM/BIKE/RUN Guide für Hamburg-Besucher

Willkommen in Hamburg – vielleicht bist du zu Besuch in Hamburg und auf der Suche nach geeigneten Trainingsstrecken in unserer wunderschönen Hansestadt oder du suchst nach neuen abwechslungsreichen Laufstrecken?! Ich selber bin auch immer wieder in unterschiedlichen Städten unterwegs und finde es nicht gerade einfach schnell die geeigneten Trainingsbedingungen zu finden.

Aus diesem Grund habe ich in diesem Artikel meine Lieblingsstrecken, passende Trainingsplätze, sowie Schwimmmöglichkeiten in und um Hamburg und ein paar weitere Informationen für euch zusammengestellt.

Falls du Fragen oder Anmerkungen hast, hinterlasse gerne einen Kommentar. Ansonsten freue ich mich immer über eine Nachricht von dir, um gemeinsam eine Runde Sport zu machen.

Laufen

In Hamburg findet man viele schöne, grüne Laufstrecken. Mein Motto ist hier: einfach loslaufen und die Stadt genießen/erkunden.

Die wohl bekannteste Laufstrecke ist die 7,33 Kilometer Runde um die Hamburger Außenalster. Die Strecke um die Alster ist komplett beleuchtet und in den Sommermonaten gibt es zwei festinstallierte Wasserstationen direkt an der Strecke. Das ist sehr praktisch

Die Außenalster ist der Laufhotspot in Hamburg und so verwundert es nicht, dass man hier beinahe zu jeder Uhrzeit auf Läufer stößt.

Hamburg gilt als eine der grünsten Großstadt in Deutschland. Dazu tragen trägt auch die große Anzahl an Parkanlagen bei, die perfekt zum Laufen sind. Die bekanntesten Parks sind: der Jenisch-, Volks-, Stadt- und Hammerpark.

Für einen Langlauf eignet sich der Alsterzulauf, welcher von der Alster bis zur Quelle knapp 50 km misst. Hier bietet es sich an mit der AKN Bahn rauszufahren und dann zurück nach Hamburg zu laufen. Natürlich lässt es sich auch gut in Hamburg starten und einfach nach der gewünschten Kilometerzahl umdrehen. Wer ein wenig Abwechslung benötigt, bindet einfach noch die 16 Kilometer Laufrunde um den Hamburger Flughafen ein.

Meine Lieblingsstrecke läuft sich jedoch entlang der Elbe. Hier kann ich mir nicht nur ein Wettrennen mit den Containerschiffen liefern, sondern auch über das Hohe-Elbufer laufen und somit jede Menge Höhenmeter mitnehmen. Keine Angst, wer flache Strecken bevorzugt, kann einfach unten an der Elbe lang laufen.

Die oben genannten Strecken verlaufen größtenteils durch die Natur bzw. am Wasser entlang. Wer jedoch gerne ein paar richtige Trails mit Höhenmeter laufen möchte, für den sind die Harburger Berge im Süden Hamburgs das Richtige. Hier gibt es wunderschöne Strecken durch verschiedene Landschaften und mit einigen Höhenmetern.

Die S-Bahn bringt einen auch ohne Auto direkt dorthin. Einfach z.B. vom Startpunkt Hauptbahnhof in die S3 Richtung Neugraben steigen und bis zur Haltestelle Neuwiedenthal fahren.

Die Trailrunning Community Harburger Berge hat sogar eine eigene Facebookgruppe, in der sich immer schnell Mitläufer und weitere Streckentipps finden lassen.

Radstrecken

In Hamburg gibt es zwei zu empfehlende Radstrecken. Die sogenannte „Deichrunde“ fängt direkt bei den Deichtorhallen am Hauptbahnhof an. Die Strecke führt am Elbdeich entlang bis nach Geesthacht und über verschiedene Dörfer zurück nach Hamburg.

Dies ist definitiv die beliebteste Radstrecke in Hamburg. Wenig Verkehr, keine Ampeln und Distanzen, die je nach Bedarf verlängert oder verkürzt werden können. Ein schönes Zwischenziel ist nach ca. 30 Kilometern der Zollenspieker Fähranleger.

Hier kann man direkt eine Portion Pommes verdrücken oder z.B. bei Bedarf mit der Fähre auf die andere Elbseite übersetzen und dort zurückfahren.

Die zweite Route führt über die Elbchaussee in den Hamburger Westen und von dort nach Schleswig-Holstein. Auf dieser Strecke befinden sich auch vergleichsweise wenig Ampeln. Wer ein paar Höhenmeter sammeln möchte, kommt mit dem Waseberg in Blankenese und seiner 14% – Steigung hier auf seine Kosten.

Rennräder in Hamburg mieten

Die Auswahl der Anbieter zum Leihen von Rennrädern in Hamburg ist überschaubar. Bekannt ist mir nur die Zweiradperle. Hier gibt es Rennräder ab 35€ pro Tag bzw. für 55€ im Wochenend-Angebot.

Schwimmbäder

Hamburg hat eine große Anzahl an öffentlichen Schwimmbädern, welche größtenteils von „Bäderland Hamburg“ betrieben werden. Eine Übersicht über alle Standorte inkl. Öffnungszeiten findet man hier.

Es lohnt sich auch immer ein Blick in die Bahnbelegungen zu werfen, da einige Bahnen an Vereine vermietet sind und somit der Öffentlichkeit nicht komplett zur Verfügung stehen. In der Regel gibt es jedoch immer 2-3 Bahnen, die exklusiv für Schwimmer vorgehalten werden.

Die meisten Triathleten findet man im Kaifu-Freibad oder aber in der Alster-Schwimmhalle, da hier eine 50 Meter-Bahn zur Verfügung steht.

Badeseen

Neben dem in Hamburg zentral gelegenen Stadtparksee beschränkt sich die Auswahl der Badeseen ansonsten eher auf den Osten von Hamburg. Eine Übersicht über alle Seen in Hamburg und deren Wasserqualität findet man auf der Badegewässerübersicht von Hamburg. Ein Blick vorab auf die Liste kann nicht schaden, denn in warmen Sommermonaten kommt es vermehrt zu einer Bildung von Blaualgen und somit kommt es zu einem Schwimmverbot.

Für ein Koppeltraining empfehle ich den Hohendeicher See. Vor Ort gibt es direkt Parkplätze und eine tolle Rad- bzw. Laufstrecke.

Außerhalb von Hamburg befinden sich noch der Lüttjensee/Großensee im Kreis Storman oder Costa Kiesa in Norderstedt. Alle drei Seen eignen sich auch perfekt zum Baden.

Sportgeschäfte

Falls dir noch das passende Equipment fehlt, dann gibt es in Hamburg eine Auswahl diverser Sportläden, die dir bestimmt kurzfristig weiterhelfen können. Meine Empfehlung sind hier unsere lokalen Helden:

AnbieterAdresseSortiment
Running greenPalmaille 64
22767 Hamburg
– Running
– Triathlon
TrionikBarmbeker Str. 2-6
22303 Hamburg
– Running
– Triathlon
LaufwerkHoheluftchaussee 42
20253 Hamburg
– Running
– Triathlon
Hamburger LaufladenOhlsdorfer Str. 60
22297 Hamburg
– Running

Bis bald!

Das waren meine Hamburg Tipps für euch. Falls du noch weitere Ergänzungen hast, hinterlasse gerne einen Kommentar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Jahn
11 Monate zuvor

Vor einigen Jahren habe ich auch in Hamburg gelebt und es gibt so viele tolle Rad- und Laufstrecken dort, das ist wirklich toll!

Manchmal muss man jedoch etwas Zeit einplanen, um zum Start zu kommen. Schließlich ist die Stadt nicht ganz so klein. 😉

Benjamin

Moin aus Hamburg. Ich bin Benjamin und schreibe auf Laufmix seit 2014 über die Themen Laufen, Triathlon, Gadgets und Reisen. Außerdem zu finden auf Instagram, Facebook und Twitter. Paypal-Kaffeespende.

Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

Canyon Schutzblech-Set im Test: Schutzbleche am Gravelbike sinnvoll?

Oi Fahrradklingel von Knog im Test: minimalistisch und gut?

Oura Ring Update: iOS App in Deutsch und mit Ruhemodus

Entdecke die neue Strava Features im Oktober

Harburger Berge: Tipps für den sportlichen Kurztripp

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

Werbung
1
0
Was denkst du? Hinterlasse doch einen Kommentar!x
()
x