Fit und Gesund durch die Freeletics Smartphone App

Sport kann Spaß machen, die Grundversion der Freeletic App gibt es schon gratis, wer fortgeschritten trainiert, kann sich für wenig Geld die Vollversion downloaden.
Freeletics kann dabei helfen, mehr Bewegung in den Alltag zu bringen. Es wird zu mehr Sport in kürzerer Zeit animiert, als der Nutzer es sonst ohne die App machen würde. Hier geht es darum, in kürzester Zeit eine schnelle Abfolge von Übungen zu machen. Andere Leute und Freunde können die eigenen Trainingserfolge per App auf ihren Smartphones beobachten. Das schafft ein Gefühl der Motivation; denn wer faul ist wird auch von seinen Freunden dabei, via App, beobachtet.

So steigern sich Spaß, Motivation und Koordination mit Hilfe der sportlichen App.

Was steckt hinter Freeletics?

Die Erfinder wünschten sich, dass jeder Mensch seinen Körper selbst optimieren und verbessern kann; ganz nach den eigenen Vorstellungen.
Die App zeigt eine Vielzahl möglicher Übungen auf, die viel Abwechslung in den Alltag bringen. Dabei werden immer andere Muskelgruppen trainiert und auch die Ausdauer kommt nicht zu kurz.
Man muss vor allem wissen, wie man sich selbst fit halten kann und dabei kann diese kleine App eine große Stütze sein.
Wer regelmäßig übt, mit Hilfe der App nach und nach fitter und vitaler wird, wird auch zufriedener mit sich selbst, gewinnt an Selbstbewusstsein und meistens auch an Attraktivität nach Außen, da Körper und Geist im Einklang miteinander sind.

Das Training mit dem eigenen Körpergewicht

Nicht nur Fitness ist hier das Ziel, auch die Abnahme von Körperfett hilft dabei, an Attraktivität und Ausdauer zu gewinnen; Tag für Tag. Die Ergebnisse werden auch bei Facebook veröffentlicht, so dass ein Kneifen schwer fällt wenn es auch alle Freunde bemerken.
Mit Hilfe diesen Zirkel-Trainings können innerhalb von 15 Wochen enorme Erfolge erzielt werden. Wer es nicht probiert; kann auch nicht gewinnen.
Freeletics fordert dazu auf, in regelmäßigen Abständen Fotos zu machen, so dass die körperlichen Fortschritte dokumentiert werden können.
Freeletics kann, bei Ehrgeiz und Disziplin, zu einem neuen Körpergefühl verhelfen.

Die Premium-Version

Bei der Erweiterung der App sind 5 Euro Gebühr fällig, um diese umfassend nutzen zu können.
Der Ernährungsguide hilft dabei, sich das Essen bewusster machen zu können. Pro Woche gibt es etwa 5 neue Rezepte, welche ausprobiert werden können. Eine tägliche Ernährungsbetreuung gibt es nicht.
Alle vorgeschlagenen Workouts können miteinander kombiniert werden, also einfach loslegen. Um einen dauerhaften Erfolg zu sehen, sollten die Übungen intensiv an 3-4 Wochentagen ausgeführt werden. Wer sich eine intensivere Betreuung wünscht, kann für einen finanziellen Mehraufwand einen persönlichen Coach anfordern, der die Trainingspläne nach den eigenen Angaben personifiziert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Benjamin

Moin aus Hamburg. Ich bin Benjamin und schreibe auf Laufmix seit 2014 über die Themen Laufen, Triathlon, Gadgets und Reisen. Außerdem zu finden auf Instagram, Facebook und Twitter. Paypal-Kaffeespende.

Werbung
Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

5 unterschätze Anfänger-Fehler beim Laufen

Apple Fitness+ im Test: Alternative zum Fitnessstudio ?

Vodafone Curve Bike im Test: Was kann das smarte GPS Fahrradlicht?

Adidas Ultraboost 21 Laufschuh im Test

Die Laufmaus im Test: ein nützliches Tool für alle Sportbegeisterten?

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

0
Would love your thoughts, please comment.x