Multi-Sport Cardio GPS-Uhr von TomTom im Kurztest

Die TomTom Multi-Sports Cardio hat mit der Lieferung im Mai 2014 meine Nike+ Uhr mit Brustgurt beim laufen abgelöst. Seit Mai sind ein paar Monate vergangen, in denen die Sportwatch ausführlich beim Laufen, Schwimmen und Fahrrad fahren getestet wurde. Im Test überzeugte die Uhr durch eine komfortable Bedienung und gute Darstellung der Informationen auf dem Display. Ein paar Software bedingte Macken hat die Uhr noch, welche aber ständig durch Softwareupdates von TomTom ausgemerzt werden.

Vor dem ersten Training muss die Uhr eingerichtet und mit der neusten Software ausgestattet werden. Dazu wird die Software von TomTom auf dem Computer/Mac installiert und die UHR mittels USB mit dem Computer/Mac verbunden. Die Uhr wird automatisch erkannt und es öffnet sich ein Assistent der beim einrichten der Sportwatch hilft. Neben der Erstellung eines Accounts, kann hier auch eingestellt werden ob die Daten exportiert werden sollen. Hier steht der lokale Export als GPX/TCX, sowie der direkte Export in ein Portal (Strava, Runkeper,…) zur Auswahl. Hierdurch ist man an das TomTom MySports Portal nicht gebunden.

Nach dem Initialen Setup wird dank der iOS-App kein Computer mehr für die Datenübertragung benötigt. Die Uhr lässt sich über Bluetooth mit dem Smartphone (aktuell nur iOS) verbinden und die Daten direkt zu MySports oder Stravahochladen. Für mich als Techi ein wahres Highlight.

Allgemeine Funktionen der Sportwach

  • QuickGPSfix
    Die QuickGPSfix-Funktion speichert Information über die Position von GPS-Satelliten und unterstützt dadurch die Uhr bei einem schwachen GPS-Signal die Position rasch zu berechnen.
  • Beleuchteter Display
    Die Uhr verfügt über ein beleuchteten Display. Das Licht lässt sich dauerhaft über die Einstellungen aktivieren. Alternativ kann es durch einen Berührung der 3 Punkte auf der linken Displayseite für eine kurze Zeit aktiviert werden.
  • Computer / Mac Software
    In der Einleitung wurde schon beschrieben das die Software für die Einrichtung der Uhr benötigt wird. Die Software funktioniert ohne große Probleme und es folgen aktuell viele Update mit viele Verbesserungen und neuen Features.

Sportarten und Tracking Funktionen der Sportwatch

tomtom-multisport-menu
Mit der Sportwatch können unterschiedliche Tracking Arten gewählt werden. In der Regel unterscheiden diese sich nur ob GPS verwendet werden soll, Sensoren für die Berechnung oder ein spezielles Training eingestellt wird.

  • Laufen
  • Laufband
    Das Messen der Strecke auf dem Laufband hat überraschend gut funktioniert. Auf 10km ist es zu einer Abweichung von 200 Metern gekommen. Nach stoppen der Aktivität können die Daten aber „kalibriert“ und mit den Daten vom Laufband angepasst werden.
  • Fahrrad
  • Schwimmen
    Für das Schwimmen setzt die Uhr auf den Bewegungssensor. Vor dem Schwimmen müssen in den Einstellungen die Bahnlänge sowie die Armseite definiert werden. Das Messen der Schwimmstrecke war aktuell noch recht ungenau, da es bei einer Strecke von 1000m zu einer Abweichung von 100m gekommen ist.
  • Freestyle
    Mit dem Software Update (v.1.8.5) vom 22.07.2014 wurde die neue Tracking Funktion Freestyle zum Auswahlmenü hinzugefügt. Freestyle ist zum tracken von Aktivitäten mittels GPS die aktuell noch keinen eigenen Punkt haben dies könnten z.B. eine eine Wander-, Inliner oder Kanutour sein. Hier ist der Fantasie sicherlich keine Grenze gesetzt.
  • Stoppuhr

Die Fahrradhalterung

Die Uhr lässt sich mit wenigen Handgriffen aus dem Armband entfernen und mit der mitgelieferten Halterung am Fahrrad befestigen. Der Uhrenbody wird in eine Plastikhalterung geklickt und die komplette Halterung mit dem Gummiüberzug am Lenkrad befestigt. Durch den Gummiüberzug passt die Halterung an div. Lenkrad Stangen, hat einen stabilen halt beim fahren und lässt sich darüber hinaus noch bequem bedienen und ablesen.

Verpackung und Lieferumfang

Die Uhr wird in einem schicken Plastikwürfel geliefert. Im Lieferumfang ist die Uhr, inkl. dem Armband, eine Ladestation für den USB-Anschluss, eine Fahrradhalterung und eine Bedienungsanleitung enthalten.

Preis-/Leistungsverhältnis

Für 269,00 Euro erhält man die TomTom Runner Cardio und für 299,00 Euro die MultiSport Cardio. Der Unterschied zwischen den beiden Uhren ist wie der Preis minimal. Die MultiSport eignet sich wie es der Name schon vermuten lässt für mehrere Sportarten und hat die Möglichkeit sich mit einem Kadenzmesser zu verbinden.

Fazit zur TomTom Multisport Cardio

Die TomTom Multisport hat einen positiven Eindruck hinterlassen. Ein Kauf der 299€ teuren Uhr habe ich zu keinem Zeitpunkt bereut und nutze die Uhr mittlerweile für alle meine sportlichen Aktivitäten. Neben dem Produkt hat auch der Support und die Entwicklung von Tom Tom überzeugt. Die Uhr wird regelmäßig mit Softwareupdates versorgt. Hierdurch wird die Uhr ständig erweitert und verbessert. Auch wenn es sich bei der Uhr um kein günstiges Modell handelt, hat die Uhr in der Anwendung überzeugt.

Bilder von der TomTom Multisport Uhr

Falls Ihr weitere Fragen zu der Uhr habt, hinterlasst gerne ein Kommentar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Benjamin

Moin aus Hamburg. Ich bin Benjamin und schreibe auf Laufmix seit 2014 über die Themen Laufen, Triathlon, Gadgets und Reisen. Außerdem zu finden auf Instagram, Facebook und Twitter. Paypal-Kaffeespende.

Werbung
Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

Adidas Ultraboost 21 Laufschuh im Test

Die Laufmaus im Test: ein nützliches Tool für alle Sportbegeisterten?

Apple Watch: Yoga-Tag-Herausforderung am 21. Juni

Hoka CARBON X 2 im Test

Zwift: Kostenloser Monat im Juni für Neukunden

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x