Garmin Varia RTL511 im Test: Mehr Sicherheit auf Radtouren?

Egal ob Autofahrer, Radfahrer oder Fußgänger – ein kleiner Teil einer jeden Gruppe nimmt es nicht immer ganz genau mit den Regeln im Straßenverkehr und ist aus meiner Sicht auch mal egoistisch unterwegs.

Gerade bei längeren Radtouren wird der Mindestabstand vom überholenden Auto nicht immer ganz eingehalten und gerade bei hoher Geschwindigkeit kann dies zu sehr unangenehmen bzw. unvorhersehbaren Überraschungen kommen.

Eher durch Zufall bin ich bei meinen Vorbereitungen für die Radsaison 2019 auf das Garmin Varia RTL511 Radar gestoßen.

Das Gerät ist ein Rücklicht inklusive Radar, welches den Verkehr hinter einem überwacht, über annähernden Fahrzeuge informiert und so die eigene Sicherheit erhöhen kann.

Die Argumente klangen für mich mehr als interessant und so wurde das Garmin Varia RTL511 kurzerhand bestellt. Ich möche euch mit diesem Artikel das Gerät gerne näher vorstellen.

Falls dir mein Erfahrungsbericht gefällt, so freue ich mich über einen Kommentar oder ein Gefällt mir auf meiner Facebook Seite.

Was verspricht das Garmin Varia RTL511 ?

Die Eigenschaften vom sind überschaubar und es verstecken sich keine unerwarteten Features in der Beschreibung

  • Akku-Laufzeit von bis zu 10 Stunden im Standard-Lichtmodus
  • Einfache Montage an der Sattelstütze
  • Größe: 98,6 x 19,7 x 39,6 mm
  • Gewicht: 71 g
  • Protokollunterstützung: ANT+ und damit kompatiblen mit diversen Garmin Geräten
  • Wasserdichtigkeit: IPX7
  • Betrachtungswinkel: 220°
  • Lumen: 7 im Standard-Lichtmodus
  • UVP: 199,99 € (Internetpreis: 139,99€)

Lieferumfang

Das Garmin Varia RTL511 ist in einem kleinen Karton im typischen Garmin Design verpackt.

Garmin Varia RTL511 Verpackung

In dem Karton befinden sich neben dem Varia RTL511 noch zwei verschiedene Größen von Sattelstützenhalterungen, sowie ein Lade-/Datenkabel und eine Dokumentation bzw. Installationsanleitung.

Garmin Varia RTL511 Lieferumfang

Falls vorab kein kompatibles Garmin-Gerät, z.B. eine Uhr oder ein Edge, existiert, kann das Varia RTL511 auch mit dem passenden Display im Bundle für 299,99€ (UVP) bestellt werden.

Installation

Die Installation des Garmin Varia RTL511 an der Sattelstütze von dem Fahrrad ist schnell erledigt. Hierzu einfach die richtige Halterung auswählen und diese mit den mitgelieferten Gummibändern fixieren.

Garmin Sattelstützenhalterung

Hier empfiehlt sich für die optimale Befestigung noch ein Blick in die Installationsanleitung, da grob die Abstände und der Winkel für einen optimalen Betrieb eingehalten werden sollten.

Garmin Varia RTL511 Anleitung

Mittels des Drehverschlusses von Garmin kann der Varia RTL511 innerhalb von wenigen Sekunden an und ab montiert werden.

Garmin Varia RTL511 an der Sattelstütze

Ich persönliche finde diesen Verschluss ziemlich nützlich. Falls man auf einer Tour einmal anhält, können die Geräte schnell in der Tasche verstaut werden.

Garmin Varia RTL511 mit einem Edge 520 verbinden

Durch längeres Drücken des Anschalters am Varia RTL511 wird das Gerät eingeschaltet und kann anschließend mit einem Garmin Gerät gekoppelt werden.

Garmin Varia RTL511
Anschaltknopf an der Oberseite des Gerätes

In meinem Fall habe ich das Garmin Varia RTL511 mit einem Edge 520 Plus gekoppelt. Dafür geht man einfach in die Einstellungen und kann dort unter Sensoren einen neuen Sensor hinzufügen.

Edge 520 Plus

Nach wenigen Sekunden war das Varia gefunden und mit meinem Edge 520 Plus verbunden.

Die Koppelung ist nur initial nötig, da bei erneutem Einschalten die Geräte automatisch miteinander verbunden werden. Über das Edge lassen sich noch ein paar kleinere Anpassungen für das Radar vornehmen.

Auf der Straße im Praxistest

Als erste Änderung in den Einstellungen wurden zunächst alle Signaltöne von mir deaktiviert. Auf dem Weg zu meiner eigentlichen Radstrecke geht es immer durch den dichten Verkehr von Hamburg und ich wollte einen permanenten Signalton, der mich vermutlich eher nerven würde, vermeiden.

Aber für einen ersten Test war mir der Stadtverkehr durchaus willkommen, denn hier gibt es viele Autos und so machte sich das Radar gleich schon auf den ersten Metern bemerkbar.

Sobald ein Auto erkannt wird, wird dies durch ein orangenes Overlay auf dem Garmin Edge angezeigt.

Durch einen kleinen Punkt auf der rechten Seite vom Display wird das Auto als Distanz zum Radar angezeigt. Sobald das Auto vorbeigefahren ist, wird dies durch ein grünes Overlay angezeigt und somit „Entwarnung“ gegeben. Nach einer kurzen Zeit, in den kein Auto in der Nähe ist, verschwinden die Farbmarkierungen.

Das Garmin Varia RTL 511 ist in der Lage mehrere Autos gleichzeitig zu erkennen, welche jeweils durch einen weißen Punkt an der Seite angezeigt werden. Sollte sich ein Auto mit hoher Geschwindigkeit nähern, so wird ein rotes, statt des Orangenem, Overlay angezeigt.

Die Erkennung der Autos, sowie die Distanzanzeige erfolgt zuverlässig und macht einen guten Eindruck. Auch das Radfahren in einer Gruppe ist ohne Probleme möglich und die Autos, sowie auch Motorräder, wurden zuverlässig erkannt.

Eines ist mir jedoch aufgefallen, denn wenn ein Auto z.B. nicht überholen kann und hinter einem in der gleichen Geschwindigkeit verweilt, wird das Auto in dieser Situation teilweise nicht mehr richtig erkannt und eine Entwarnung wird gegeben.

Abschließend sei noch gesagt, dass das Garmin Varia RTL 511 einen im Straßenverkehr unterstützen kann, jedoch nicht das eigene Denken ersetzt.

Zusammenfassung

Das Garmin Varia RTL511 arbeitet sehr zuverlässig und auch die Akkulaufzeit, von bis zu 10 Stunden, kann sich für Radtouren sehen lassen. Auch falls die Touren ein wenig länger dauern als geplant und es schon in die Dämmerung geht, hat man zumindest immer noch ein Rücklicht dabei.

Die Installation war auch leicht gemacht und selbst das koppeln mit einem Garmin-Gerät war ohne Probleme möglich. Für einen Preis von knapp 140 Euro bekommt man ein solides Zubehör. Wer mit der Anschaffung des Sets, also einem Radar inkl. Display, liebäugelt, dem würde ich empfehlen ein wenig mehr Geld auszugeben und sich direkt einen Fahrradcomputer zuzulegen.

Ob das Radar nun wirklich die Sicherheit erhöht, lässt sich von meiner Seite schwierig beurteilen. Auf jeden Fall erhöht es durch das Licht die Aufmerksamkeit auf andere Verkehrsteilnehmer und ich selber hatte immer einen guten Überblick über den rückwärtigen Verkehr. Sich plötzlich schnell annähernde Autos haben mich dank des Garmin Varia RTL511 nicht mehr so schnell überrascht.

Abschließend kann man sagen, dass das Garmin Varia RTL511 ein nettes Fahrradzubehör ist, welches man aber nicht unbedingt benötigt.

Weiterführende Links

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Talianna
6 Monate zuvor

Vielen lieben Dank für den Bericht!

Insbesondere die Fotos von der Montage und Befestigung haben mir sehr geholfen bei der Entscheidung, dieses Gadget zu „brauchen“. An zwei Stellen meiner Fahrt zur Arbeit kreuzen von der mehrstreifigen Bundesstraße abzweigende Einfahrten in Tankstellen meinen Radweg, gerade an der Stelle verspreche ich mir von der Anzeige eine Hilfestellung, wann ich besser nochmal gucke, ob hinter sich mir einer zum Einbiegen in die Tankstelle anschickt.

Ich bin gespannt, wie es sich dann mit dem Gerät anlässt, nächste Woche bekomme ich es. Dein Bericht hat mir bei der Entscheidung, es (gefühlt, nicht zwingend objektiv) zu „brauchen“.

Viele liebe Grüße
Talianna

Sven
1 Jahr zuvor

Vielen Dank für deinen Bericht Benjamin.
Klingt nach einem interessanten Gadget für die Bike Touren 🙂 Und eine Lampe ist für Fahrten in der Dämmerung eh eine Sinnvolle Ergänzung.

Benjamin

Moin aus Hamburg. Ich bin Benjamin und schreibe auf Laufmix seit 2014 über die Themen Laufen, Triathlon, Gadgets und Reisen. Außerdem zu finden auf Instagram, Facebook und Twitter. Paypal-Kaffeespende.

Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

Canyon Schutzblech-Set im Test: Schutzbleche am Gravelbike sinnvoll?

Oi Fahrradklingel von Knog im Test: minimalistisch und gut?

Oura Ring Update: iOS App in Deutsch und mit Ruhemodus

Entdecke die neue Strava Features im Oktober

Harburger Berge: Tipps für den sportlichen Kurztripp

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

Werbung
2
0
Was denkst du? Hinterlasse doch einen Kommentar!x
()
x