Verpackung ARTZT vitality Running Set

ARTZT Running Set im Test

Der Coronavirus, und die damit verbundene soziale Distanzierung, sorgt dafür, dass ein Teil des öffentlichen Lebens lahmgelegt ist und so wurde auch mein Arbeitsplatz aus der Hamburger Innenstadt in das Homeoffice verlegt.

Einen Großteil meines Tages verbringe ich ddaher in den eigenen vier Wänden. Meine Fitness soll für die kommenden Wettkämpfe (?) nicht komplett abbauen und daher schaue ich mir immer wieder an, was es aktuell alles für mein privates „Fitnessstudio“ an Hilfsmitteln gibt.

In diesem Artikel habe ich mir das Running Set von ARTZT vitality genauer angeschaut und meine Erfahrungen für euch festgehalten.

Lieferumfang

Das Running Set wird in einem weißen Karton geliefert, auf welchem sich ein paar Erklärungen, sowie diverse Hinweise zum Produkt befinden.

Verpackung ARTZT vitality Running Set

Innerhalb des Kartons befinden sich drei Kammern, in welchen sich wiederum ein Triggerpunkt-Massageball, ein Flossband, zwei Rubber-Bänder in unterschiedlichen Stärken und das Biofreeze Schmerzgel befinden. Außerdem sind in dem Paket zwei Anleitungen zur Erläuterung der Anwendung der Rubber Bänder und des Flossing Bands.

Das Produktpaket wirkt aus meiner Sicht aufeinander abgestimmt. Die Materialien machen einen qualitativen und hochwertigen Eindruck.

Erfahrungen in der Praxis

Nach dem Auspacken habe ich mir zunächst die Frage gestellt, was ich mit den einzelnen Gegenständen bewirken kann und so schauen wir uns die Produkte jetzt zusammen im Detail an.

Triggerpunkt-Massageball

Prima Ergänzung zu z.B. einer Blackroll, um direkt punktuelle Verspannungen oder Faszien zu lösen. Ideal auch für die Fußsohlen.

Rubber Bände

Ein Rubber Band ist ein in sich geschlossenes, flexibles Band, welches unterschiedliche Zugstärken besitzt und sich daher ideal für Dehnungs- & Widerstandsübungen eignet.

Flossing Band

Durch Flossing werden Körperteile kurzzeitig „abgeschnürt“ und dadurch können akute Schmerzen gelindert werden, der Heilungsprozess nach einer Verletzung kann beschleunigt werden bzw. Muskeln und Faszien können sich schneller regenerieren.

Schmerzgel

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein Schmerzgel mit Menthol. Durch den Einsatz von Menthol entsteht in Verbindung mit der Luft eine kühlende Wirkung. Das Gel kann z.B. für Prellungen oder Rückenschmerzen verwendet werden. Offene Stellen empfehlen sich hier nicht.

Fazit

Das Running Set wird mit einem Preis von 49,99 € angeboten und ist somit etwas teurer im Vergleich zum Kauf der Einzelprodukte.

Als Zielgruppe sehe ich Freizeitsportler, die ihre Stabilität und die Regeneration gezielt fördern möchten. Abgesehen von dem Biofreeze Schmerzgel beinhaltet das Set aus meiner Sicht hierfür wichtige Utensilien in einer guten Qualität. Durch die mitgelieferten Übungs- & Anwendungsanleitungen müssen keine weiteren Bücher gelesen oder Blogs/Videos durchstöbert werden. Man kann direkt starten, was mir sehr gut gefällt.

Das Schmerzgel hatte ich oben schon kurz erwähnt und sollte finde ich eher als nettes Gadget angesehen werden. Hier tut es sicherlich auch Pferdesalbe. Grundsätzlich bin ich mit der Empfehlung und Anwendung von Schmerzgelen immer sehr vorsichtig. Mir fehlt hier einfach das spezifische Wissen, um eine korrekte Meinung abzugeben.

Insgesamt macht das Set für mich einen sehr guten Eindruck und ist gerade für Einsteiger sehr gut geeignet.

Ich hoffe, dass mein Erfahrungsbericht euch weiterhelfen kann. Lasst gerne mal ein Kommentar dar, welche Utensilien ihr, neben ggf. der klassichen Blackroll, noch im Einsatz habt.

Weiterführende Links:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Benjamin

Moin aus Hamburg. Ich bin Benjamin und schreibe auf Laufmix seit 2014 über die Themen Laufen, Triathlon, Gadgets und Reisen. Außerdem zu finden auf Instagram, Facebook und Twitter. Paypal-Kaffeespende.

Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

Oura Ring Update: iOS App in Deutsch und mit Ruhemodus

Entdecke die neue Strava Features im Oktober

Harburger Berge: Tipps für den sportlichen Kurztripp

Mayrhofen Ultraks – Ein Besuch in den Bergen

Nathan VaporKrar 2 im Test

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

Werbung
0
Was denkst du? Hinterlasse doch einen Kommentar!x
()
x