Wie du in 5 Minuten gesunde Energy-Balls zauberst – Mutters Tipp

Eine Gesunde und zugleich leckere Ernährung macht auch vor mir nicht halt. Schon länger beschäftige ich mich mehr oder weniger damit und merke, dass auch in meinen Umkreisen immer mehr Austausch darüber stattfindet. Auch in der Familie kommen wir immer öfters auf da Thema zusprechen und tauschen uns fleißig aus. Meine kleine Schwester verzichtet aktuell komplett auf industriellen Zucker und so gab es zu dem Geburtstag unserer Mutter ein Paket mit Quinoa statt mit Süßigkeiten.

An mir selber ist der Hype um Quinoa ein wenig vorbeigegangen und so stempelte ich den Quinoa als irgendeine australische Spezialität ab. Dies änderte sich, als ich vor wenige Tagen eine Mail mit dem Betreff „Gesund“ erhielt. Ich konnte gar nicht anders als sofort auf die Mail zu klicken. In der Mail von meiner Mutter fand ich ein Rezept für Energy-Balls mit ein weiteren Informationen. Ich war ein wenig verblüfft. Habe ich doch alles mögliche an Rezepten oder Ernährungstipps erwartet, jedoch keine vegangen, glutenfreien, Trendrezepte.

Neugierig beim Ausprobieren wie immer, fand ich mich wenige Minuten später im Supermarkt wieder, habe die Energy-Balls gleich zubereitet und möchte euch das Rezept und ein paar weiteren Informationen vorstellen.

Energy Balls: mit Power durch den Tag

Energy-Balls werden gerne als Energielieferant für zwischendurch oder vor/nach dem Sport bezeichnet. Die Enegry-Balls liefern durch die Trockenfrüchte eine natürliche Süße und verzichten dabei auf raffinierten Zucker, Gluten und tierische Produkte. Kaum zu glauben, dass die Pflaumen dazu auch noch viele wichtige Vitamine und Spurenelemente liefern. Die Nüsse steuern zudem Proteine und ungesättigte Fettsäuren bei. Der perfekte Snack und das nicht nur für Sportler.

Zutaten für die Energy-Balls mit Pflaume (ca. 10 Stück)

  • 10 Trockenpflaumen
  • 50g gemahlenen Mandeln
  • 30g Quinoa (Pops oder gepufft)

Zubereitung

10 Trockenpflaumen mit 50g gemahlenen Mandeln im Mixer zerhacken, bis eine klebrige Masse entsteht. Daraus Kugeln formen, mit 30g Quinoa (Pops oder gepufft) als Topping garnieren.

Insidertipps

  • Ist die Masse zu trocken, etwas Wasser hinzufügen, ist sie zu feucht, etwas mehr Nüsse hinzufügen.
  • Am Sonntag eine Portion Energy-Balls zubereiten, im Kühlschrank lagern und die ganze Woche einen Snack haben.
  • Energy Balls sind sehr gesund, enthalten jedoch eine Menge Kalorien und sollten deshalb in Maßen genossen werden.
  • Die Zubereitungszeit beträgt ca. 10 Minuten.

Ich wünschen dir einen guten Appetit und viel Spaß beim ausprobieren. Wenn du Energy-Balls schon zubereitet hast, lasse doch gerne ein Kommentar mit deinem Rezept/Tipps da.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Andrea Rönnau
Andrea Rönnau
3 Jahre zuvor

In der Adventszeit kann an die Energy Balls etwas Zimt.

Benjamin

Moin aus Hamburg. Ich bin Benjamin und schreibe auf Laufmix seit 2014 über die Themen Laufen, Triathlon, Gadgets und Reisen. Außerdem zu finden auf Instagram, Facebook und Twitter. Paypal-Kaffeespende.

Werbung
Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

Adidas Ultraboost 21 Laufschuh im Test

Die Laufmaus im Test: ein nützliches Tool für alle Sportbegeisterten?

Apple Watch: Yoga-Tag-Herausforderung am 21. Juni

Hoka CARBON X 2 im Test

Zwift: Kostenloser Monat im Juni für Neukunden

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x