Zwift App auf dem Iphone

Wie du Zwift Run auch ohne Laufband verwenden kannst!

Mittlerweile habe ich schon einige Kilometer auf Zwift auf der Rolle oder dem Laufband gesammelt und ohne Frage: Mir bringt zwiften richtig Spaß!

Gerade beim Laufen habe ich mich in der Vergangenheit jedoch erwischt, dass mich bei gutem Wetter kleine Gewissensbisse beschäftigen: Genieße ich das schöne Wetter und verzichte so jedoch auf ein paar wertvolle Zwift Kilometer oder sammeln ich fleißig Kilometer für Zwift auf dem Laufband und verpasse somit das schöne Wetter?

Für mich eine schwierige Frage! Daher habe ich mir darüber Gedanken gemacht, wie ich einen Lauf an der frischen Luft mit Zwift kombinieren kann. Gesagt getan! Ich habe es einfach ausprobiert und meine Erfahrungen für euch in diesem Artikel festgehalten.

Equipment für Zwift Run

Für Zwift Run werden zwei Dinge benötigt: Ein Run Pod zum Erfassen der Laufbewegungen und ein Smartphone mit Internetverbindung, auf welchem die Zwift App während der Aktivität läuft.

In meinem Fall setze ich auf den Stryd Wind in Kombination mit einem iPhone 11 und nutze für die Internetverbindung das Datenvolumen meines Handyvertrags. Dein Handyvertrag sollte allerdings über ausreichend Datenvolumen verfügen, ansonsten kann dieses durch zu intensives zwiften ziemlich schnell aufgebraucht sein.

Ausprobiert: Zwiften beim Laufen draußen

Die Ausrüstung war vorhanden, die Zwift App habe ich gestartet, mit dem Running Pod verbunden und los ging die erste Lauftour mit Zwift im Freien.

Während des Laufs habe ich mir zum ersten Mal Gedanken über die Aufbewahrung meines Handys gemacht. Denn die Zwift App muss für die Aufzeichnung über die gesamte Zeit aktiv im Vordergrund laufen. Ich wollte das Handy jedoch nicht für 12 Kilometer in der Hand tragen oder einfach in eine Tasche tun, da ich hier schon mit Verselbstständigung des Handys schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Nach kurzer Überlegung bin ich auf den geführten Zugriff von Apple iOS gekommen, welcher mein Problem lösen sollte.

Geführte Zugriff

Durch den geführten Zugriff werden sämtliche weitere Aktionen auf dem Smartphone eingeschränkt. Für mich die perfekte Lösung. Denn die App Zwift läuft, kann nicht beendet werden und es kann auch keine andere Aktion (Lautstärkenregelung, Sperrung,…) ausgeführt werden.

Der geführte Zugriff lässt sich bei Apple unter Einstellung > Bedienungshilfen > geführter Zugriff einstellen.

Der geführte Zugriff muss aktiviert und anschließend noch die Option Display autom. sperren auf Nie gesetzt werden. Hierdurch wird verhindert, dass der Bildschirm des Smartphones z.B. aus Energiespargründen gesperrt wird.

Vor dem Start: Geführten Zugriff Aktivieren

Für die Aktivierung des geführten Zugriffs muss die entsprechende App, in unserem Fall die Zwift App, vorab gestartet werden. Durch dreimaliges Drücken der rechten Seitentaste lässt sich der geführte Zugriff aktivieren. Dies wird anschließend auch über eine Meldung auf dem Display bestätigt.

Der geführte Zugriff ist nun aktiviert und die App lässt sich nicht mehr ohne Weiteres beenden. Es können jetzt auch keine Freunde angerufen oder andere Aktionen ausgeführt werden. Im schlimmsten Fall kann nun nur noch die laufende Aktivität versehentlich über das Zwift Menü beendet werden. Da hat man dann aber wohl einfach Pech gehabt!

Ist der Lauf vollzogen, so kann der geführte Zugriff durch erneutes, dreimaliges Drücken der rechten Seitentaste wieder beendet werden.

Fazit

Dank des geführten Zugriffs kann ich nun endlich draußen in der Natur zwiften und muss nicht befürchten, dass mein Handy irgendwelche ungewollten Aktionen währenddessen durchführt.

Grundsätzlich funktioniert die Lösung, jedoch gibt es aus meiner Sicht auch einige Nachteile.

Während meiner Läufe habe ich parallel noch meine Aufzeichnung in meiner Garmin Uhr aktiviert. Dies hatte zur Folge, dass alle meine Aktivitäten doppelte auf Strava, Garmin und Trainingspeak angezeigt werden.

Die doppelten Läufe musste ich dann immer manuell löschen. An dieser Stelle kann man den Lauf auch nur mit Zwift aufzeichnen oder die automatische Synchronisierung der Zwift Aktivität in andere Portale deaktivieren. Diese beiden Optionen haben für mich persönlich aber mehr Nachteile, weshalb sie nicht infrage kommen.

Der Akku meines Handys war auf meiner ersten Tour nicht vollständig geladen, hat aber trotzdem die Distanz von 15 Kilometer gehalten. Für längere Touren oder falls das Handy auch zur Sicherheit dient, sollte man jedoch aus meiner Sicht über das Mitführen einer Powerbank nachdenken.

Spannend wäre natürlich auch, wie es um den erhöten Verbrauch meines Datenvolumens steht. An dieser Stelle muss ich mit detaillierten Informationen passen. Ich habe meinen Verbrauch nicht genau gemessen, konnte jedoch keinen extremen Verbrauch feststellen. Ich denke auch, dass dieser ähnlich wie beim Musik Streaming mit Spotify liegen wird.

Letztendlich ist mein Experiment geglückt und ich werde es ab und an mal während des Laufens draußen Zwiften um Kilometer zu sammeln. Aber für regelmäßige Einsätze ziehe ich doch lieber das Laufband vor.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Remo Fulle
Remo Fulle
7 Monate zuvor

Sehr hilfreich 👍🏻

Benjamin

Moin aus Hamburg. Ich bin Benjamin und schreibe auf Laufmix seit 2014 über die Themen Laufen, Triathlon, Gadgets und Reisen. Außerdem zu finden auf Instagram, Facebook und Twitter. Paypal-Kaffeespende.

Werbung
Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

Adidas Ultraboost 21 Laufschuh im Test

Die Laufmaus im Test: ein nützliches Tool für alle Sportbegeisterten?

Apple Watch: Yoga-Tag-Herausforderung am 21. Juni

Hoka CARBON X 2 im Test

Zwift: Kostenloser Monat im Juni für Neukunden

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x