5 unterschätze Anfänger-Fehler beim Laufen

Ein Beitrag von Jan von Janfitschen.de

Laufen ist ein Sport, der schnell begonnen werden kann: Schuhe an die Füße und los geht
es, von der Haustür bis zum nächsten Park und zurück. Doch nach dem gut gemeinten Lauf tun die Füße weh, der Körper schmerzt und irgendwie ist die Lust am Laufen schon dahin. Woran liegt das? Wir klären dich über die 5 am meisten unterschätzten Anfängerfehler beim Laufen auf.

Laufen: Vermeide diese 5 Fehler

1. Zu schnell zu viel

Du schaust in den Spiegel und findest dich dick, unsportlich oder dir geht beim Treppensteigen die Puste aus. Der nächste Gedanke ist, dass du etwas für deine Fitness tun musst. Laufen ist einfach, fast immer und überall möglich und schnell umgesetzt.

Also geht es sofort los – am schlimmsten mit dem Mindset, schnell viel erreichen zu wollen! Dadurch bist du schon mal blockiert und deinen ganzen Lauf über hast du womöglich ein Ziel wie, abnehmen, fitter aussehen, bessere Durchblutung, mehr Wohlbefinden vor Augen. Doch du läufst mit Sicherheit verspannt und nicht mit der nötigen Freude. Dann rennst du bis dir die Puste ausgeht und die Lust ist dahin.

Das ist kein Wunder, denn damit überforderst du deinen Körper und der geht dann in den Widerstand.

2. Nicht aufwärmen

Viele Anfänger machen zudem den schlimmen Fehler, einfach loszulaufen, ohne sich vorher
gedehnt oder aufgewärmt zu haben. Laufen als sportliche Disziplin wirkt einfach und weil man ja quasi sowieso den ganzen Tag läuft, nur dann eben etwas schneller, wird das schon nicht so schlimm sein.
Doch das ist ein Irrtum. Laufen im Sinne von Joggen fordert die Muskeln, Sehnen, die Bänder und Gelenke ganz anders als normales Gehen im Alltag. Der Körper macht einen Kaltstart schon so oder so oft mit. Es ist für den Bewegungsapparat aber mehr anstrengend bis belastend, denn ausgleichend oder aufbauend.

3. Vom Laufband zum Marathon

Eine weitere Gruppe von Anfängern tut dies: Im Fitnessstudio standen die Damen und
Herren zwei- bis dreimal pro Woche für eine Aufwärmphase auf dem Laufband. Dann fühlen
sie sich fit genug, um kilometerweite Strecken in der Natur zu laufen. Meistens machen Anfänger beim Anstregungsniveau und der Streckenlänge hier Schritte, die einer Verdopplung entsprechen.
In der Natur läuft es sich zunächst schön und angenehm und so geht es dank fitter Muskeln
immer weiter und weiter. Kommt dann noch der Ehrgeiz dazu, passiert exakt die Überforderung wie bei einem Anfänger, der oder die einfach mal von zu Hause losjoggt.

4. Unpassendes Schuhwerk

Sneaker und Laufschuhe ähneln sich, dennoch sind echte Laufschuhe etwas ganz
anderes als Sneaker für den Alltag. Laufschuhe verfügen in der Regel über spezielle Sohlentechnologien, die puffernd wirken, den Bewegungsapparat optimal unterstützen und das Abrollen gleitend gestalten. Das ist bei normalen Sneakern nicht unbedingt der Fall.

Wer Laufen nur mal probieren möchte, kann das zunächst mit normalen Sneakern tun.

Bleibst du beim Laufsport, solltest du dich bald nach geeigneten Anfänger Laufschuhen umsehen.

5. Kein Trainingsplan

Wie du jetzt gesehen hast, sind das Losrennen ohne Plan, die Überforderung und das Mindset wichtige Aspekte beim erfolgreichen Laufen. Willst du mit diesem Sport beginnen, empfiehlt es sich einen Anfänger-Trainingsplan vom Internet herunterzuladen oder mit einer App zu trainieren.

Das ist wichtig, um deinen Organismus langsam an die neue Art der Bewegung zu gewöhnen. Nur wenn du sinnvoll steigerst und langfristige Ziele anstrebst, nimmt dein Körper den neuen Sport als etwas Gutes an und unterstützt dich in vollem Maße bei deinen Vorhaben.

Fazit

Zu schnell zu viel, falsche Vorstellungen, unpassendes Schuhwerk und Laufen, bis die
Puste wegbleibt – das alles sind typische Anfängerfehler, die mit einem guten Trainingsplan,
den passenden Schuhen und einer gesunden Portion Selbstreflexion bald wieder
wettgemacht sind!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung
Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

5 unterschätze Anfänger-Fehler beim Laufen

Apple Fitness+ im Test: Alternative zum Fitnessstudio ?

Vodafone Curve Bike im Test: Was kann das smarte GPS Fahrradlicht?

Adidas Ultraboost 21 Laufschuh im Test

Die Laufmaus im Test: ein nützliches Tool für alle Sportbegeisterten?

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

0
Would love your thoughts, please comment.x