Erlebnisbericht: FuzeX Urban Pack Weekend in Köln

Geflasht von dem FuzeX-Wochenende 2016 freute ich mich über die Einladung zum FuzeX Urban Pack Weekend 2017 nach Köln. Für mich stand schnell fest, dass ich auch in diesem Jahr wieder an diesem Event teilnehmen wollte.

Tag 1

Abfahrt nach Neuss

Samstag, 04:00 Uhr: Abfahrt nach Neuss. Ziemlich früh für einen Samstagmorgen, was daran lag, dass mein Start dieses Mal an der Ostsee war und ich auf dem Weg noch Alexandra von run2run.de in Hamburg und Christine von Laufurlaub.net in Hannover eingesammelt habe. Wir wollten schließlich pünktlich um 10:00 Uhr zum Kick-off im ASICS-Headquarter sein. Die Fahrt hätte nicht besser laufen können. Alexandra hat uns prima mit Kaffee, Brötchen und Süßigkeiten versorgt. Solche Beifahrer nimmt man sehr gerne mit. Wir sind sehr gut durchgekommen und sind überpünktlich um 08:40 Uhr an unserem Ziel in Neuss angekommen.

Kick-off und Vorstellung der neuen Kollektion

Vor Ort wurden wir gleich von Andrea (ASICS) in Empfang genommen. Durch die erneute Teilnahme an einem ASICS-Event fühlte ich mich im Headquarter schon ein wenig heimisch.

Andere Blogger wie Jan von pushing-limits.de, Anita von ahornzeit.de, Instagram-Sternchen wie Jil Zeletzki, Anuthida Ploypetch und Michelle Spr und natürlich diverse Frontrunner / Mitglieder aus dem Training Squad waren auch am Start, und so gab es gleich viele Möglichkeiten für einen Austausch.

Zum Beginn der Veranstaltung um 10:00 Uhr erhielten wir alle ein Paket mit den neuen FuzeX-Outfits. Gut ausgestattet gab es neben Vorträgen auch eine Präsentation anderer Outfits sowie einen Ausblick auf die kommenden Kollektionen. Hier waren einige spannende Designs/Innovation dabei, nur leider darf man darüber noch nichts schreiben, geschweige denn Bilder zeigen.

Die Unternehmenspräsentation hat mich positiv überrascht, da hier der Fokus auf der Geschichte des Unternehmens lag. Dadurch habe ich wieder einige neue und interessante Fakten über ASICS erfahren.

Richtig interessant wurde es, als Sebastian Deeg im Anschluss an das Kick-off einen „Rope Skipping Showact“ performte. Mit Rope Skipping konnte ich nicht wirklich etwas anfangen, aber nach der Performance wusste ich, dass es sich hierbei um eine Form von athletischem Seilspringen handelt. Das Ganze ist eine Kombination aus Seilspringen mit irgendwelchen Sprüngen / coolen Bewegungen. Das sah ziemlich beeindruckend, aber auch anstrengend aus.

Der Auftakt in das Wochenende war sehr gut und nach einer kleinen Stärkung mit Fingerfood fuhren wir nach Köln, um dort unsere Hotelzimmer zu beziehen.

Urban Fitness Session und Run

Im Hotel angekommen gab es genügend Zeit für ein kleines Nickerchen. Wir waren ja auch verdammt früh aufgestanden und konnten den Schlaf gut gebrauchen. Eingekleidet mit der neue FuzeX-Kollektion ging es um 15:00 Uhr mit einem Bus zur Urban Fitness Session. Auch diese Bezeichnung war nicht unbedingt selbsterklärend, aber fangen wir erst einmal mit dem Bus an: Nein, wir wurden von keinem gewöhnlichen Bus abgeholt, sondern von einem gelben, typisch amerikanischen Schulbus.

Asics Fuzex Bus fahrt

Dieser Bus war mit Lautsprechern und Discobeleuchtung ausgestattet und so ging es mit Partymucke und guter Stimmung durch Köln zu einem U-Bahnhof. Im Zwischenplateau haben Tess (Personal Trainerin) und die Mädels vom Green Body Camp ein Workout durchgeführt. Das war schon ziemlich abgefahren, solche Gruppen-Workouts kannte ich nur aus dem Fitnessstudio und alleine die Location war schon der absolute Hammer. Dazu gab es noch viele verwirrte Blicke von den vorbeilaufenden Passanten. Weltklasse!

Im Anschluss an das Workout ging es mit dem Bus weiter zur nächsten Location. Hier ging es auf den Find Adventure Run, einen 8-Kilometer-Lauf durch Köln. Auf dem Weg zum Ziel gab es immer wieder Zwischenstopps, an denen verschiedene Darbietungen auf die Läufer warteten: Musiker, Trommler, aber auch Künstler, die eine Feuershow oder akrobatische Auftritte zeigten. Der Lauf endete auf einem alten Industriegelände, wo wir mit Konfetti in Empfang genommen wurden. Nach dem Lauf war es ein wenig frisch und so war es toll, dass wir uns an verschiedenen Feuertonnen wärmen, ein kaltes Getränken genießen und entspannt der Livemusik lauschen konnten.

Feierabend

Der erste Tag war rum. Wir gingen mit der ganzen Truppe gemeinsam in der Nähe des Hotels essen und ließen den Abend bei netten Gesprächen und dem ein oder anderen Kaltgetränk ausklingen. Nach einem langen Tag ging es gegen 1:30 Uhr todmüde zurück ins Hotel.

Tag 2

Nun wird es sportlich

Ein wenig müde ging es am Sonntag nach dem Frühstück mit einer Yoga-Wake-up-Session von Hie Kim (Yogalehrer) im MAD Cologne, einem Artistic Dome, weiter. Mein Platz beim Yoga ist immer die letzte Reihe, was einfach an meiner Unbeweglichkeit liegt. Die Yogasession war der Hammer und erneut stellt sich die Frage: Warum mache ich Yoga immer nur auf Blogger-Events? Keine Ahnung! Ich werde mal versuchen, öfters an den Yogakursen im Fitnessstudio teilzunehmen.

Der Start in den neuen Tag war mehr als gelungen und so ging es direkt weiter mit einem Jump’n’Strength-Vortrag und Praxisübungen von Max Longree.

So ging es gut aufgewärmt direkt mit einem Parkour-Workshop weiter. Hier lernten wir einige coole Moves über Hindernisse, die wir direkt ausprobieren konnten, und hatten sichtlich jede Menge Spaß.

Feedbackrunde im Auto

Mittags löste sich die Gruppe nach und nach auf und es ging mit neuen Eindrücken und Muskelkater wieder Richtung Heimat. Im Auto haben wir uns noch ein wenig ausgetauscht und waren alle sehr begeistert von dem Wochenende. Man trifft einfach wahnsinnig viele interessante Menschen und macht Dinge, die man sonst nie machen würde. Ich bin mit voller Motivation wieder zuhause angekommen und freue mich schon auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen. 🙂

Vielen Dank an Christian Siedler für die Fotos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Benjamin

Moin aus Hamburg. Ich bin Benjamin und schreibe auf Laufmix seit 2014 über die Themen Laufen, Triathlon, Gadgets und Reisen. Außerdem zu finden auf Instagram, Facebook und Twitter. Paypal-Kaffeespende.

Werbung
Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

Apple Fitness+ im Test: Alternative zum Fitnessstudio ?

Vodafone Curve Bike im Test: Was kann das smarte GPS Fahrradlicht?

Adidas Ultraboost 21 Laufschuh im Test

Die Laufmaus im Test: ein nützliches Tool für alle Sportbegeisterten?

Apple Watch: Yoga-Tag-Herausforderung am 21. Juni

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x