Tokio Marathon Medaille mit Yen

[Tipps] So viel kostet der Tokio Marathon inkl. Japan Reise

Wie viel die Teilnahme am Tokio Marathon mit der verbundenen Reise kostet, lässt sich natürlich nicht so leicht pauschalisieren. Es richtet sich stark nach deinem Reisestil, aber auch nach der Länge deines Aufenthaltes in Japan. Ich möchte dir in diesem Artikel meine Kosten für die Reise zum Tokio Marathon vorstellen, aber auch sagen, was ich bei einer erneuten Teilnahme am Tokio Marathon anders machen würde.

Am Ende des Artikels findest du die komplette Übersicht meiner Kosten in tabellarischer Übersicht.

Startplatz

Der Startplatz für den Tokio Marathons ist essentiell für die Teilnahme und schlägt mit 100 Euro zu Buche. Für die Teilnahme am friendship run, welcher am Samstag vor dem Marathon stattfindet, kommen noch optional weitere 28 Euro dazu.

Der Freindship run ist eine lustige Veranstaltung, aber ich würde ihn nicht noch einmal buchen.

Japan-Flüge

Die Flüge nach Japan haben den größten Anteil an den Gesamtkosten. Rechtzeitiges buchen kann einem gute Angebote bescheren. Im Durchschnitt liegen die Preise bei 600 – 800 Euro für den Zeitraum.

Wir sind am Ende mit Swiss von Hamburg über Zürich nach Tokio Airport Narita für 722,37 Euro geflogen.

Unterkunft in Tokio

Die Auswahl der Hotels und Hostels in Tokio ist riesig und somit auch die Kostenspanne gewaltig. In Tokio kannst du dich aber meist von großen Hotelzimmern verabschieden. Die Zimmer reichen jedoch immer noch für das Schlafen und Duschen aus.

Unsere Wahl fiel auf das APA Hotel Hanzomon Hirakawacho, welches in der Nähe von diversen U-Bahnen liegt. Dies war uns wichtig, da Start und Ziel nicht nebeneinander liegen und das Hotel mit Fahrzeiten von ca. 20 Min zu diesen Bereichen gut in der Mitte liegt. Außerdem befindet sich der Kaisergarten in der Nähe, welcher eine perfekte 5 Kilometer Laufrunde bietet.

Die Kosten belaufen sich im Schnitt auf ca. 90 Euro pro Nacht für ein Doppelzimmer und für weitere 9 Euro pro Tag gibt es auch noch Frühstück dazu, welches flexibel am Vorabend dazu gebucht werden kann.

Bitte beachte jedoch, dass es im APA Hotel das Frühstück erst ab 7 Uhr gibt, was für den Marathontag zu spät ist.

Je nach Flugzeiten solltet ihr auch auf die Check-in Zeiten achten, hier war der kostenlose Checkin erst ab 15 Uhr möglich. Ein früherer Check-in ist dann für 9 Euro pro Stunde möglich.

Internet für unterwegs (optional)

In Japan gibt an jeder Ecke und z.B. auch in den Bahnhöfen freies WLAN, jedoch ist das öffentliche WLAN nicht unbedingt sehr gut. Eine Internetverbindung unterwegs vereinfacht das Zurechtfinden in Tokio ungemein. Am Flughafen kann man sich direkt eine SIM Karte oder einen mobilen WLAN Router zulegen.

Die WLAN Router lassen sich aus Deutschland vorbestellen und direkt am Flughafen abholen. Der Vorteil ist, dass man hier unlimitiertes Datenvolumen für einen guten Preis bekommt und zusätzlich auch noch weitere Geräte mit WLAN versorgen kann.

Wir haben uns für eine WLAN Router von Japan Wireless für ca. 40 € pro Woche entschieden.

Dabei gilt: Je länger die Mietdauer ist, desto günstiger wird auch der durchschnittliche Preis pro Tag.

Bargeld kostengünstig abheben

Einen Großteil unsere Ausgaben haben wir in Japan mit der MasterCard bezahlt, dennoch gibt es vereinzelt auch noch Restaurants oder Ausflugspunkte die nur Bargeld annehmen.

Daher schadet es nicht, direkt ein bisschen Bargeld abzuheben. Am Besten eignen sich die Automaten von der Supermarktkette 7-Eleven, welche man überall findet und welche darüber hinaus auch noch ausländische Kreditkarten akzeptieren.

Am Besten vorab informieren, welche Gebühren ggf. bei deiner Bank fällig werden.

Tipp: Ich hatte mir vorher noch die kostenlose Curve Card geholt. Hier konnte ich meine deutschen Kreditkarten hinterlegen und mittels dieser Karte kostenlos das Bargeld abheben. Zusätzlich gab es auch immer den tagesaktuellen Umrechnungskurs.

Verkehrsmittel – vom Flughafen nach Tokio und innerhalb Tokios

Für den Transfer vom Flughafen zum Hotel habe ich mir im Vorhinein lange Gedanken gemacht und am Ende war es ziemlich einfach.

Direkt beim Ausgang befinden sich noch im Flughafen diverse Schalter für die unterschiedlichsten Bahntickets. Kurz schauen, welcher Zug sich am Besten eignet, Ticket kaufen und los geht die Fahrt nach Tokio.

Wir sind am Ende mit dem Narita Sky Access in die Stadt gefahren. Inklusive Rückfahrt belaufen sich die Kosten für den Flughafentransfer auf 22 Euro.

Innerhalb von Tokio waren wir mit der Metro unterwegs. Am Besten dafür direkt ein 24h oder 48h Ticket kaufen. Die Tageskarten sind wesentlich günstiger als mehrere Einzeltickets. Ab vier Einzeltickets lohnt sich generell ein Tagespass.

Für den Marathon Tag gab es ein 24h Stunden Ticket für die Metro mit in den Startunterlagen.

Verpflegung

Frühstück, Mittag, hier und da einen kleinen Snack und natürlich Abendessen. In Japan gibt es eine breite Auswahl an den unterschiedlichsten Gerichten. Wir haben ziemlich viel ausprobiert und sind daher im Schnitt auf 40 Euro pro Tag gekommen.

Taschengeld

In Japan gibt es unglaublich viel zu entdecken. Z.B. coolen Snacks & Drinks, lustige Spielautomaten oder einfach nur der Eintritt für eine Sehenswürdigkeit.

Einfach zusätzlich 10 Euro pro Tag einplanen und du bist auf der sicheren Seite.

Kostenbeispiel

Hier ein Beispiel für eine Ankunft am Donnerstagmorgen vor dem Marathon und einer Abreise am Montagabend (4 Nächte)

Kosten
Startplatz100 Euro
Friendship Run28 Euro
Flug723 Euro
Hotel180 Euro pro Person (360 Euro für das Doppelzimmer ohne Frühstück)
Mobiles Internet40 Euro
Verkehrsmittel50 Euro (Flughafen Transfer mit Narita Skyaccess und Metro Tickets in Tokio)
Verpflegung160 Euro
Taschengeld40 Euro
Gesamt 1.321 Euro

Fazit und Einsparungsmöglichkeiten

Mit besseren Flügen, günstigeren Hotels, ohne Friendship Run und Internet kann man die Kosten sicherlich noch auf 1000 Euro reduzieren. Es liegt wie immer, auch an den persönlichen Bedürfnissen und dem eigenen Reiseverhalten.

Ich hoffe mein Überblick konnte dir einen Eindruck über die Kosten für den Tokio Marathon vermitteln. In der Regel bleibt man jedoch etwas länger in Japan und damit sind auch die Kosten höher.

Falls du mehr Informationen zu unserem Trip brauchst, hinterlasse gerne einen Kommentar. Alternativ gibt es viele tolle Reiseblogs, die sich mit dem Thema Reisen in Japan ausführlich beschäftigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Benjamin

Moin aus Hamburg. Ich bin Benjamin und schreibe auf Laufmix seit 2014 über die Themen Laufen, Triathlon, Gadgets und Reisen. Außerdem zu finden auf Instagram, Facebook und Twitter. Paypal-Kaffeespende.

Werbung
Connect with us
Werbung
Aktuelle Beiträge

Adidas Ultraboost 21 Laufschuh im Test

Die Laufmaus im Test: ein nützliches Tool für alle Sportbegeisterten?

Apple Watch: Yoga-Tag-Herausforderung am 21. Juni

Hoka CARBON X 2 im Test

Zwift: Kostenloser Monat im Juni für Neukunden

Newsletter

Abonniere jetzt meinen exklusiven Newsletter und du bekommst regelmäßige Tipps, Erfahrungen und die neusten Blogeinträge.

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x